Alle Artikel von Miriam Kantus

Warum sind Regenwürmer so wichtig?

Umweltprojekt – Lasst uns den Planeten retten!

Im Rahmen unseres Umweltprojekts waren die Kinder der Moyenne Section und der Grande Section bei einer wichtigen Etappe dabei.

Seit knapp zwei Jahren produzieren wir schon unseren eigenen Kompost. So stehen bei uns im Hof insgesamt vier Komposter, in die regelmäßig unsere Bioabfälle landen.

Ende September haben wir die Komposter auseinandergebaut um an den wertvollen Inhalt zu kommen, den wir zunächst begutachtet und dann gesiebt haben. Diese feinkörnige Erde werden wir verwenden, um unsere Pflanzen und Bäume düngen, während die nicht abbaubaren Reste in die Mülltonne wandern.

Es war für alle sehr spannend zu entdecken, was so alles durch die Komposter krabbelt und kriecht: Regenwürmer und Raupen, Larven und Asseln, Spinnen… So viele Helferlein und alle sind so unterschiedlich!

Eines ist sicher: In Zukunft werden wir viel mehr auf diese kleinen Tierchen achten…

Jetzt sind alle wieder da!

Die Freude darüber war bei allen sehr groß, zumal wir unter fast „normalen“ Bedingungen – unter anderem mit Gesang – starten konnten.

Am 7. September versammelten sich die „alten Hasen“ der Moyenne und Grande Section sowie die größeren Kinder der Krippengruppe im Eingangsbereich, wo es einen kleinen musikalischen Empfang gab. Bei diesem Wiedersehen nach den Sommerferien haben wir zudem die neuen Lehrerinnen/Erzieherinnen vorgestellt und einige Lieder gesungen, die im Rahmen des Chorprojekts gelernt worden waren.

Wir bedanken uns herzlich bei den anwesenden Eltern, die unsere kleinen Sängerinnen und Sänger nicht nur durch Beifall sondern auch stimmlich unterstützt haben – und natürlich auch beim Papa-Violonisten, der an diesem Morgen für die musikalische Begleitung gesorgt hat!

Wir wünschen allen einen tollen Start!

Die Freiburger Stadtmusikanten

Ein Hahn, ein Esel, eine Katze und ein Hund machen sich gemeinsam auf den Weg, um ihrem traurigen Schicksal zu entkommen… Man ahnt sofort um welches wohlbekannte Märchen es hier geht.

Doch spielt es sich dieses Mal nicht in Bremen ab, sondern in Freiburg!

Vier Musiker und Musikerinnen des Barockorchesters sind zu uns in die deutsch-französische Kindertagesstätte gekommen um uns eine wundervolle Komposition vorzuspielen.

Ein paar Tannen skizzierten einen Wald und kaum erklangen die ersten Töne, da tauchten wir auch schon in die Geschichte ab.

Die Instrumente wurden vorgestellt, die Kinder schlüpften in die Rollen von Räubern und sangen und tanzten zu verschiedenen Rhythmen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und waren bis zum letzten Ton aufmerksam und gespannt dabei!

Wir bedanken uns beim Verein école 92 für die Finanzierung dieser Aufführung sowie bei dem Team des Barockorchesters, das extra zu uns gekommen ist – so konnten auch alle Kinder der Einrichtung dabei sein.